Rausch - nach August Strindberg/ Falk Richter

Wieder am 08., 09. + 10. Oktober
Das Glück ist ein flüchtig Ding – das Streben danach von Dauer. Und auch wenn jeder weiß, dass rauschhafte, erfüllende, glückliche Momente schnell vorbeigehen, trachten sie doch nach Verlängerung: Als Lebensplan, Beziehungsmuster oder Ausbruch. Das kann gelingen, das kann verheerend sein als unerfüllte Sehnsucht oder als zerstörerischer Akt.


August Strindberg beschrieb 1899 in seiner tragischen Komödie „Rausch“ Aufstieg und Fall eines Dramatikers – verstrickt in Erfolg, Rausch und Ekstase, Erwartungen und Liebe, Verantwortungsgefühl und Moral. Reue bewahrt ihn vor dem Schlimmsten.
Auch Falk Richter hat ein Stück über die Sehnsucht nach einem unentfremdeten Leben geschrieben, 2012: Auch er lässt einen junger Dichter die Freiheit des Lebens und der Liebe, die Freiheit von Krise und „System“ suchen: Aber Privatheit, Gesellschaft und Geschäfte bedingen und durchdringen sich – Liebe und Sexualität sind ein heiß umkämpfter Markt. Beziehungsarbeit und Glücksversprechen, Gesellschaft und Liebe unübersichtlich und verheißungsvoll: 2012 scheinen wir nicht freier als 1899.


Bedeutet mehr Freiheit überhaupt mehr Glück? Mehr Optionen, mehr Erfüllung? Haben wir Freiheiten und Zwänge einer durchkapitalisierten Welt nicht schon geerbt? Wo kann sich die Sehnsucht nach Entgrenzung und Kontrollverlust des Selbst erfüllen: nur noch systemkonform im Konsum-, Arbeits- oder Börsenrausch – oder außerhalb der Systeme und Regeln, im Verborgenen? Werden Autonomie, Selbstverantwortung und Individualität zum Fluch?

↓ Programm
Rausch fotoclaudiahoppens web1
Rausch fotoclaudiahoppens web6
Rausch fotoclaudiahoppens web8
Rausch fotoclaudiahoppens web5

Besetzung

»RAUSCH«
von August Strindberg/ von Falk Richter
mit Isabelle Stoffel, Marion Gretchen Schmitz, Lajos Talamonti, Tim Gerhards, Rike Scheffler (Musik)
Regie: Carsten Werner

PREMIERE 16. März 2014

Neue Termine am Mi, 08./ Do, 09./ Fr, 10. Oktober | 20:00 Uhr

Tickets
reservieren

Tel. 0421 520 80 70
(Mo-Fr. 10 - 15 Uhr oder AB)
Reservierung für Rollstuhlfahrerplätze empfohlen