»Er will doch nur streiten« mit Edda Bosse und Dr. Martin Schomaker

Die Talkshow, wo was rauskommt – mit Axel Brüggemann und&nbsp Gast.
Monatlich in der Schwankhalle. Mi, 28.05.2014 mit Edda Bosse und Martin Schomaker, musikalischer Gast ist Rike Scheffler

Ist Gott tot oder lebt er noch? In seiner Talk-Revue „Er will doch nur streiten“ wird der Journalist und Moderator Axel Brüggemann diese Frage mit den Leitern der katholischen und evangelischen Kirche in Bremen debattieren, mit Propst Dr. Martin Schomaker und Edda Bosse. Eine philosophische Dreifaltigkeit, die sich aus Sicht des glaubensaffinen Atheisten, des Katholiken und der Protestantin philosophisch über den Sinn von Religion, die Fragen von Glauben und Wissen, über Nietzsche, Jesus und Buddha unterhalten wird. Wie sehr muss sich der Glauben der Gegenwart anpassen? Wie reagieren die Kirchen auf neue Lebensmodelle und Erkenntnisse der Wissenschaft? Und  wann wurde eigentlich die Hölle abgeschafft?

Natürlich wird auch bei diesem ernsten Thema das gemeinsame Spiel nicht vernachlässigt: Brüggemann lädt zu einem „ökonomischen" Abendmahl, wird die Lagerfeuerromantik der Kirchentage beleben, musizieren und lernen, was zu einer guten Predigt gehört. Es wird aus der Bibel gelesen und über den Papst und die Demokratie innerhalb der Kirchen debattiert. Gemeinsam werden die drei durch die Kultur- und Kunstgeschichte des Glaubens reisen und die Kirchen in Bremen unter die Lupe nehmen. Wie viel Einfluss dürfen sie auf den Staat, auf das Fernsehen und auf die Schule haben? Und ist der Glaube am Ende nicht nur ein Schutzmechanismus des Gehirns?  

Längst ist „Er will doch nur streiten“ eines der aufregendsten Diskussionsformate in Bremen: im Wohnzimmer-Ambiente lädt Axel Brüggemann regelmäßig überregional bekannte Bremer in seine Show ein: von Lady Bitch Ray über Klaus Pierwoß bis zum Bundesliga-Schiedsrichter Peter Gagelmann. Brüggemanns Ziel: die Streit- und Debattenkultur in Bremen zu beleben. Seine Show ist Talkshow, Spielshow, Konzert und intime Debatte. Es geht um die Menschen, ihre Arbeit – und um die Stadt, in der sie leben.

Streiten 3.staffel web
Rausch fotoclaudiahoppens web8

Termine & Tickets

28.05.2014 | 19:30 | Ticket kaufen »
»Er will doch nur streiten« mit Edda Bosse und Dr. Martin Schomaker
Musik: Rike Scheffler
Schwankhalle

↓ Programm

Gäste

Edda Bosse ist seit Juni 2013 Präsidentin des Kirchenausschusses der Bremischen Evangelischen Kirche (BEK). Bevor sie in das Amt gewählt wurde, war sie als Journalistin tätig. Seit ihrer Jugend hat die Kirche ihr Leben geprägt und wurde ihr “Heimat und Herausforderung” gleichermaßen, wie sie sagt. Bosse war es nach eigener Aussage immer ein Anliegen, sich als Kirchenlaie aktiv in die Gemeinde einzubringen, Menschen für die Kirche und für den Glauben zu gewinnen und das “fruchtbare Miteinander von Kirche und Kultur” zu fördern. Nach der Kirchenverfassung ist die Präsidentin oder Präsident des Kirchenausschusses ein theologischer Laie und ehrenamtlich tätig.
Bosse ist verheiratet und Mutter von drei Söhnen.
Martin Schomaker ist seit 2008 Propst in Bremen. Die Liste seiner Ämter liest sich daneben aber noch eindrucksvoller: er ist Pfarrer der Propsteigemeinde St. Johann, Dechant des Dekanats Bremen, Leiter des Katholischen Gemeindeverbandes in Bremen, Vorsitzender des Aufsichtsrates des Caritasverbandes Bremen, Leiter des Katholischen Büros Bremen und Dozent für Pastoraltheologie an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Münster. Aufgewachsen ist Schomaker in Bohmte als Sohn eines Försters; Theologie studierte er in Frankfurt und im brasilianischen Recife. 1988 wurde er zum Priester geweiht, 1998 promovierte er mit einer Arbeit über die Bedeutung der Familie für die Glaubensverkündigung bei Kindern.

Musikalischer Gast:: Rike Scheffler, geboren 1985 in Berlin, schreibt vor allem Lyrik und vertont diese in Zusammenarbeit mit Musiker_innen zu szenischen Lied-, Text- und Klangcollagen. Ihre Texte veröffentlicht sie in Zeitschriften und Anthologien. Sie ist Mitgründerin des Berliner Lyrikkollektivs G13 (www.gdreizehn.com). Die Gruppe verfolgt keine gemeinsame Poetologie, außer der, sich gegen Vereinzelung, Versnobbung und Konkurrenz im Literaturbetrieb auszusprechen. Gemeinsam tourt die Gruppe regelmäßig durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Eine G13-Anthologie erschien 2012 bei luxbooks; im selben Jahr war Rike Scheffler Finalistin beim 20. Open Mike. Derzeit studiert sie am Deutschen Literaturinstitut in Leipzig und arbeitet an einem Gedichtband, welcher im Oktober 2014 bei kookbooks erscheinen wird. In der Schwankhalle war sie zuletzt in “Rausch” in der Regie von Carsten Werner zu sehen und zu hören.
Rike Scheffler im Netz: http://rikescheffler.tumblr.com/ und auf Soundcloud: soundcloud.com/rike-scheffler

Der Gstgeber: Axel Brüggemann ist ein erfahrener Fernsehmoderator, der für das ZDF und arte Opernabende präsentiert. Er sitzt in der Jury von „Ich trage einen großen Namen“, arbeitet als Journalist u.a. für die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ und den „Freitag“. Er hat Bücher über Politik, Gesellschaft und Kultur veröffentlicht. Er wohnt in Bremen und Wien. Doch mit Schöngeist und Wiener Höflichkeit hat es jetzt ein Ende: „Er will doch nur streiten!“ Unter diesem Titel moderiert Brüggemann in der Schwankhalle monatlich eine Talk-Revue: Fernsehen ohne Kameras – es kann also offen gesprochen und gestritten werden. Überregional bekannte Bremer und Menschen, die etwas in dieser Stadt bewegen, werden kurzweilig und sehr persönlich vorgestellt. Gemeinsam für und mit Bremen besinnen wir uns zurück auf eine Tradition der Streitkultur in dieser Stadt. 
Fragen, Zweifeln, Kämpfen, Brüllen, Verteidigen, Fordern, Drohen, Verfolgen, Angreifen, Lieben und Leiden - alles wird durchgespielt.

Die Show..

"Er will doch nur Streiten" ist eine Mischung aus "3nach9", "Zimmer Frei" und "Inas Nacht" -  eine Streitrevue für Bremen.

Tickets
reservieren

Tel. 0421 520 80 70
(Mo-Fr. 10 - 15 Uhr oder AB)
Reservierung für Rollstuhlfahrerplätze empfohlen