»Er will doch nur streiten« mit Til Mette

Die Talkshow, wo was rauskommt – mit Axel Brüggemann und Gast.
Monatlich in der Schwankhalle.
Im Juni am Mi, den 18. mit  Til Mette
Musikalische Gäste sind Leilanautik

Kaum ein Humorist schafft es, die Absurditäten des Alltags und der Politik in einem Bild und mit nur wenigen Worten so pointiert zu Papier zu bringen wie der Cartoonist Til Mette - zu Recht gilt der gebürtige Ostwestfale als einer der Besten seiner Zunft. Woche für Woche amüsiert er hunderttausende Menschen mit seinen unverkennbaren Zeichnungen, die u.a. im Stern und im Weser-Kurier erscheinen.
Mettes Cartoons machen die Welt nicht einfacher, aber deutlich lustiger und gehören zum Pflichtprogramm eines jeden Humorinteressierten. Aber wie geht das eigentlich - witzig sein? Kann man das lernen; und wenn ja, wo? Muss man dafür Gründungsmitglied der taz Bremen sein und freiwillig in Hamburg leben wie Til Mette?
Moderator Axel Brüggemann wird es herausfinden und sich nach dieser Ausgabe übrigens in die Sommerpause verabschieden.
Zur Musik:
Eben noch bezieht die Musik den Zuhörer subtil ein und fordert ihn auf, sich und seine eigene Geschichte in der Musik wieder zu finden. Im nächsten Moment gibt es klare Worte zu treibenden Rhythmen. Leilanautik ist aufregend – wer sich drauf einlässt, wird Schussfahrten erleben und manche schöne Aussicht genießen. Ohren auf und los geht die Fahrt. Schon seit geraumer Zeit haben die vier Hamburger Martin (Sänger), Stephan (Gesang/Gitarre), TC (Bass) und Florian (Schlagzeug) die allzu zarten Saiten beiseite gelegt, doch es passt nach wie vor, was Visions-Autor Oliver Uschmann zum Album „Bunte Jahre“ schrieb: „...der gute, schnörkellose Song, der dich versonnen macht und lächeln lässt. Sehr licht, sehr transparent, sehr musikalisch.“
„Sie singen davon, dass die Chancen vergeben sind, die Trägen sowieso immer siegen, und davon, dass das Geld die Hoffnung diktiert. Leilanautik geht durchs Drehkreuz des Lebens. Gereadeaus. Auch wenn die Gedanken schon mal quer zum Mainstream verlaufen. Ihre Diskursfreude brachte der Band eine Mitgliedschaft im erlauchten Indie-Klub der Hamburger Schule ein. [...] Wie Fehlfarben oder einst Rio Reiser verlegen sich auch die vier auf definierte Rhythmen und in Revoluzzerpoesie gesungene Texte, mögen sie auch von den Schleifspuren des Alltags, der Liebe oder einfach vom Hafen handeln. [...]“. Hamburger Abendblatt, August 2011
http://www.leilanautik.de
https://de-de.facebook.com/leilanautik

Streiten 3.staffel web
Leilanautik halle2 foto susanne schiebler web

Termine & Tickets

18.06.2014 | 19:30 | Ticket kaufen »
»Er will doch nur streiten« mit Til Mette
Musik: Leilanautik
Schwankhalle

↓ Programm

Zur Show..

"Er will doch nur Streiten" ist eine Mischung aus "3nach9", "Zimmer Frei" und "Inas Nacht" - eine Streitrevue für Bremen.

Zum Gastgeber:
Axel Brüggemann ist ein erfahrener Fernsehmoderator, der für das ZDF und arte Opernabende präsentiert. Er sitzt in der Jury von „Ich trage einen großen Namen“, arbeitet als Journalist u.a. für die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ und den „Freitag“. Er hat Bücher über Politik, Gesellschaft und Kultur veröffentlicht. Er wohnt in Bremen und Wien. Doch mit Schöngeist und Wiener Höflichkeit hat es jetzt ein Ende: „Er will doch nur streiten!“ Unter diesem Titel moderiert Brüggemann in der Schwankhalle monatlich eine Talk-Revue: Fernsehen ohne Kameras – es kann also offen gesprochen und gestritten werden. Überregional bekannte Bremer und Menschen, die etwas in dieser Stadt bewegen, werden kurzweilig und sehr persönlich vorgestellt. Gemeinsam für und mit Bremen besinnen wir uns zurück auf eine Tradition der Streitkultur in dieser Stadt. 
Fragen, Zweifeln, Kämpfen, Brüllen, Verteidigen, Fordern, Drohen, Verfolgen, Angreifen, Lieben und Leiden - alles wird durchgespielt. Für Fragen zum Talk und zur Streitkultur in Bremen steht Axel Brüggemann gern zur Verfügung.

Tickets
reservieren

Tel. 0421 520 80 70
(Mo-Fr. 10 - 15 Uhr oder AB)
Reservierung für Rollstuhlfahrerplätze empfohlen