QUARTIERS LIBRES

Tanzstück von Nadia Beugré (Elfenbeinküste / Frankreich) im Rahmen von AFRICTIONS Festival für zeitgenössischen Tanz vom afrikanischen Kontinent.

Am So, 09. Nov | 19:00 Uhr


AFRICTIONS Festival für zeitgenössischen Tanz aus Afrika
Vom 24. Oktober bis 13. November 2014 im Rahmen der X. Festspiele Ludwigshafen
und vom 6. bis 16. November 2014 in Bremen im Theater am Goetheplatz, Theater am Leibnizplatz und in der Schwankhalle
Stars der panafrikanischen Tanzszene, Pioniere des dortigen Tanzschaffens und weltweit renommierte Choreograf/innen präsentieren aktuelle Tanzkunst aus zahlreichen Ländern Afrikas und aus transkontinentalen Kollaborationen.
Veranstaltet von steptext dance project und dem Theater im Pfalzbau mit regionalen und internationalen Partnern unter der künstlerischen Leitung von Helge Letonja und Jörg Fischer bietet das Festival in Ludwigshafen wie in Bremen ein umfassendes Rahmenprogramm.
www.africtions.com
Download Programmheft ACFRICTIONS

2-11 quartier-libres
Africtionsfestival logo

Quartiers Libres

„Aufgeben ist keine Option!“ Nadia Beugré tanzt ihr eigenwilliges Solo so brillant und intensiv, als entschiede jede Geste über ihr Schicksal. In immer neuen Varianten erobert sie verbotene und verschlossene Räume, rebelliert gegen Beschränkungen ihrer Rede- und Bewegungsfreiheit, erforscht sinnbildliche „quartiers libres“, grenzfreie Orte – und wird doch stets zurückgeworfen:Ein Mikrofonkabel wird zur Fessel, ein Berg leerer Plastikwasserflaschen transformiert sich während der permanenten Konfrontationen genau wie die Tänzerin selbst – bis das Szenario, die Objekte, der Müll und ihr Körper unentwirrbar miteinander verschlungen sind. Mit ihrer Performance öffnet und betritt die Choreografin Räume des künstlerischen Ausdrucks, solche, die wir für Enthüllungen und Entdeckungen aufsuchen, aber auch jene der Unterwerfung und der Geständnisse. Räume, die für die Menschen im von bewaffneten Krisen gezeichneten ivorischen Staat konkrete Bedeutung haben.

Credits

CHOREOGRAFIE, TANZ, KOSTÜM, BÜHNE: Nadia Beugré | DRAMATURGIE, SOUNDGESTALTUNG, TON, KOSTÜM: Boris Hennion | LICHTDESIGN, TECHNIK: Laurent Bourgeois & Erik Houllier | SOUNDGESTALTUNG “ALARMS”: Mathieu Grenier | PRODUKTION: Latitudes Prod, Nadia Beugré | DANK AN: CCN – Centre Chorégraphique National Montpellier Languedoc-Roussillon, Agora-Montpellier Danse, CDC – Centre de Développement Chorégraphique, Toulouse.

Nadia Beugré begann ihre Laufbahn am Théâtre Dante in Abidjan, Elfenbeinküste, mit traditionellen Tanzformen, studierte Choreografie und zeitgenössischen Tanz an der École des Sables im Senegal und bei Mathilde Monnier in Frankreich. Mit der berühmten Kompanie Tché Tché sowie mit ihrem ersten Solo tourte sie in Europa, Afrika und den USA.

Tickets
reservieren

Tel. 0421 520 80 70
(Mo-Fr. 10 - 15 Uhr oder AB)
Reservierung für Rollstuhlfahrerplätze empfohlen